Der Double-Header – Vorfreude auf die „Grüne Hölle“

Nachdem die Nürburgring Langstrecken-Serie schon 2020 ein Doppelevent ausgetragen hat, wird das 61. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen am 10. Juli und das 44. RCM DMV Grenzlandrennen am 11. Juli als Double-Header wiederholt.

Auf dem Bilstein Mercedes AMG GT3 mit der Startnummer #6 starten beim 1. Rennen am Samstag, Patrick Assenheimer, Hubert Haupt und Adam Christodoulou gemeinsam.

Am Sonntag teilen sich Patrick Assenheimer, Hubert Haupt und Manuel Metzger das Cockpit.

“Freue mich zurück auf der Nordschleife zu sein. Wir alle sind hochmotiviert und wollen alles geben um ein Wörtchen um den Sieg an den beiden Tagen mitzusprechen.”Patrick Assenheimer

Das Renngeschehen können Sie online unter folgendem Link verfolgen:
www.vln.de/de/live/

Zusätzlich finden Sie weitere Informationen und aktuelle News & Ergebnisse unter:
www.vln.de

Weitere News

Menü