Starke Aufholjagd wird mit Platz 4 beim 24h Rennen in Spa belohnt

Ein sehr turbulentes Rennen beim Saison Highlight der GT World Challenge Europe in Belgien. Platz 4 im Silver Cup, Gesamt 26.

Patrick Assenheimer und seine Fahrerkollegen Ezequiel Companc, Ricardo Sanchez und Juuso Puhakka erlebten eine Achterbahn der Gefühle und dies über 24 Stunden bei einem extrem stark besetzten Fahrerfeld.

Auf dem Mercedes AMG GT3 von Madpanda kämpfte man sich trotz einem frühen Rückstandes durch Probleme beim Boxenstopp wieder nach vorne und gab nie auf. Die widrigen Wetterbedingungen stellten außerdem an die Fahrer eine extreme Anforderung. Aber mit hervorragenden Zeiten und einer Top Performance am Tag und vor allem in der Nacht, versuchte man den frühen Rückstand zu minimieren. Von ganz hinten in Schlagweite zum Podium zu kommen.

“Bin stolz, dass obwohl wir schon nach dem ersten Stint mehrere Runden Rückstand hatten, nie aufgegeben und weiter gekämpft haben. Vielen Dank an meine Fahrerkollegen und das Team.”Patrick Assenheimer

Weitere News

Menü