Podium für Patrick Assenheimer

Gesamt-Dritter in der stärksten Klasse beim 43. RCM DMV Grenzlandrennen auf der Nordschleife.

Große Freude herrscht bei Patrick Assenheimer, Dominik Baumann und Dirk Müller, die bei typisch wechselnden Wetterbedingungen auf dem AutoArenA Mercedes AMG GT3, als Gesamt-Dritter die Ziellinie überqueren.

Äußerst schwierige Bedingungen beim Start für Patrick Assenheimer auf Slicks bei überwiegend noch feuchten Streckenabschnitten, von Position 5. Durch eine starke Fahrleistung und einer guten Strategie, übergab er nach seinen beiden Stints auf Position 1 liegend zur Halbzeit des Rennens.

Die Startnummer 6 vom Mercedes-AMG Team HRT AutoArenA kämpfte im weiteren Rennverlauf gegen die starke GT3 Konkurrenz bis zum Schluss. Trotz guter Fahrleistung von allen Dreien, fehlte am Ende das Quäntchen Glück ganz oben zu stehen.

“Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis. Gesamt-Dritter bei diesem Starterfeld. Evtl. wäre noch ein bisschen mehr drin gewesen, jedoch hätten wir dann auch mehr Risiko gehen müssen.”Patrick Assenheimer

Weitere News

Menü